08.03.2016

VRB-Hauptversammlung: Neuwahlen und Talk-Runde zur Bildungspolitik

Bei seiner Hauptversammlung am 10. März im Fridtjof-Nansen-Haus Ingelheim wird der Verband Reale Bildung Rheinland-Pfalz (VRB), der 2014 aus dem Realschullehrerverband (VDR) hervorgegangenen ist, einen neuen Landesvorstand wählen. Der bisherige Vorsitzende Bernd Karst (Bingen) wird nach 25 Jahren als Bezirks- und 11 Jahren als Landesvorsitzender nicht mehr kandidieren. Auch sein erster Stellvertreter Wilfried Rausch (Enspel, Westerwaldkreis) steht für das Amt nicht mehr zur Verfügung.

Im Rahmen der Hauptversammlung findet am Nachmittag ab 13:30 Uhr eine öffentliche Veranstaltung statt, zu der prominente Gäste erwartet werden, u.a. Jürgen Böhm, der Vorsitzende des Bundesverbandes. In einem Table Talk werden die bildungspolitischen Sprecherinnen der Parteien SPD (Bettina Brück), CDU (Bettina Dickes), GRÜNE (Ruth Ratter) und FDP (Helga Lerch) zum Thema „Schule 2016-2021“ diskutieren. Bildungsministerin Vera Reiß wird über die Bedeutung der „Realen Bildung“ für unsere Gesellschaft referieren und der/die neu gewählte Landesvorsitzende wird sich mit einer Rede vorstellen. Die Nachmittagsveranstaltung steht allen schulpolitisch Interessierten offen. 

V.i.S.d.P.: Wolfgang Häring, Pressereferent, Hermann-Mündler-Str. 28 , 67227 Frankenthal, Tel: 06233-42895, e-Mail: Haering.Wolfgang(at)vrb-rlp.de , Internet: www.vrb-rlp.de