10.03.2016

VRB wählt neuen Landesvorstand

Generationswechsel beim Realschullehrerverband

Die Hauptversammlung des Verbandes Reale Bildung Rheinland-Pfalz (VRB) hat heute in  Ingelheim einen neuen Vorstand gewählt. Neuer Landesvorsitzender ist der 37jährige Timo Lichtenthäler aus Bad Neuenahr-Ahrweiler, Konrektor an der Realschule plus mit FOS in Adenau. Er löst  Bernd Karst (Bingen) ab,  der nach 11 Jahren   nicht mehr kandidierte.  Lichtenthäler studierte an der Universität Koblenz   Deutsch, Biologie und Pädagogik. Die Referendarausbildung absolvierte er am Studienseminar in Koblenz. Weitere Stationen seiner unterrichtlichen Tätigkeit waren die Maximilian-zu-Wied-Realschule Neuwied, die Robert-Koch-Realschule plus Linz und die Heinrich-Heine-Realschule plus Neuwied. Im Realschullehrerverband ist Lichtenthäler als Bezirksvorsitzender des Bezirks Koblenz engagiert und gehört seit 2008 dem Landesvorstand an. Seit 2009 ist er  im Vorstand des Hauptpersonalrats Realschulen plus beim Bildungsministerium in Mainz. Timo Lichtenthäler ist verheiratet und hat eine Tochter.

Als Nachfolger von Wilfried Rausch (Enspel, Westerwaldkreis) wurde Michael Eich (Jockgrim, Krs. Germersheim) zum ersten stellvertretenden Landesvorsitzenden gewählt. Er ist Realschullehrer an der Realschule plus Edenkoben mit Fachoberschule und gehört ebenfalls dem Hauptpersonalrat an. Zweiter Stellvertreter bleibt Erwin Schneider (Roth an der Our, Krs. Bitburg-Prüm), während Heinz-Jörg Dähler, Rektor der Realschule plus Linz, zum dritten Stellvertreter gewählt wurde.

Als Schriftführer wird künftig Christoph Krier (Trier), als Schatzmeister Martin Radigk (Speyer) und als Chefredakteur der Verbandszeitschrift „Reale Bildung in Rheinland-Pfalz“ Wolfgang Wünschel (Hainfeld, Krs. Südl. Weinstraße) fungieren.

Der neue Vorstand betonte, dass mit der Wahl zwar ein Generationswechsel aber kein Richtungswechsel dokumentiert wurde. Nach wie vor stehe der VRB für eine zukunftsgerichtete und leistungsorientierte Bildungspolitik. Ziel sei, das Ansehen der Realen Bildung in der Öffentlichkeit zu stärken und die Arbeitsbedingungen der Lehrkräfte zu verbessern. „Zufriedene Lehrer sind motivierte und erfolgreiche Lehrer.
Davon profitieren schließlich auch Schüler und Eltern“, so der neue Landesvorsitzende.

V.i.S.d.P.: Wolfgang Häring, Pressereferent, Hermann-Mündler-Str. 28 , 67227 Frankenthal, Tel: 06233-42895, e-Mail: Haering.Wolfgang(at)vrb-rlp.de , Internet: www.vrb-rlp.de  

Dateien:

Diese Webseite verwendet Cookies.

Wir verwenden Cookies, um Inhalte zu personalisieren. Diese Cookies helfen uns dabei, Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten und unsere Webseite ständig zu verbessern. Mit dem Klick auf den Button “Akzeptieren” erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Für weitere Informationen über die Nutzung von Cookies oder für die Änderung Ihrer Einstellungen klicken Sie bitte auf “Details”.

Sie geben Ihre Einwilligung, wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung.

Impressum